Bau-Genehmigungen

  1. Sammel-Checkliste

    • Haben Sie alle Unterlagen Ihrer Baugenehmigung ausführlich studiert?
    • Wurden alle Auflagen der Genehmigung in die Ausführungspläne übernommen und mit den ausführenden Firmen besprochen?
    • Nicht jeder Baum darf einfach umgesägt werden darf. Es gibt auch geschützte Bäume - beim Bauamt erkundigen.
    • ...
    • ...
    • ...
  2. Ist Kennisgabeverfahren möglich?

    Unter Einhaltung von gewissen Bedingungen ist das Kenntnisgabeverfahren für die Baugenehmigung möglich. Dies ermöglicht i.d.R. einen zügigeren Baubeginn; auch die Kosten der Baugenehmigung sind geringer

  3. Muß ein Baustellenkoordinator bestellt werden?

    Laut "Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (BaustellVA) von 10.Juni 1998" hat der Bauherr für jede Baustelle, bei der

    1. die voraussichtliche Dauer der Arbeiten mehr als 30 Arbeitstage beträgt und auf der mehr als 20 Beschäftigte gleichzeitig tätig werden, oder
    2. der Umfang der Arbeiten voraussichtlich 500 Personentage überschreitet bestimmte Maßnahmen zu unternehmen. Weitere Info auf Anfrage!
  4. Genaue Balkonkonstruktion angeben?

    Hallo, ich möchte gerne zur einer Wohnung nachträglich ein Balkon anbauen. Nun zur meiner Frage: Muß ich bei dem Bauantrag die genaue Balkonkonstruktion angeben bzw. zeichnen?
    Ich habe mich nämlich noch für kein Hersteller ent-
    schieden, denn ich weiß ja noch gar nicht, ob ich den Balkon genehmigt kriege. Karin, Bayern

    Name:

    • Cholewa
  5. Bei Hauskauf alle Unterlagen geprüft?

    Wichtigstes, aber meist vernachlässigt beim Hauskauf ist, ob alle bestehenden Gebäude, Gebäudeteile und Nutzungen genehmigt sind. Das bewahrt besonders bei Grenzbebauungen vor bösen Überraschungen. Nur was genehmigt ist, ist auch legal.

    Name:

    • Klaus