BAU.NET - hier sind Sie:

Ausbauarbeiten

Aufpreise für großformatige Fliesen (eilt!)

Hallo an alle Forumsteilnehmer,
wir bauen z.Zt. eine DHH mit einem Bauträger. Bad und Gäste-WC Fliesen sind bis zu einem Preis von ca. 23 €/m² enthalten. Wir haben uns nun großformatige Fliesen (33x60 cm) für die Wände ausgesucht. Es soll nicht deckenhoch, sondern auf 1,20 m Höhe gefliest werden (Ausnahme Duschbereich deckenhoch). Der Fliesenleger hat mir nun die Mehrarbeiten für die anderen Fliesenformate angeboten.
Folgende Zusätzliche Arbeiten werden uns angeboten / Es handelt sich um ca. 16-18 m² Wandfliesen / Genannt sind nur die Kosten für das größere Fliesenformat. Die Kosten für die etwas teureren Fliesen werden zusätzlich berechnet:
1. Aufbringen eines kunstharzvergüteten Zementspritzwurfes als Kontaktschicht zwischen
Mauerwerk und Verfliesung -> 264,-€
2. Herstellen eines lot- und fluchtgerechten Kalk-Zementputzes -> 1584,- €
3. Im Dusch und Wannenbereich einbringen einer alternativen Abdichtung -> 252,- €
In der Summe sind das ca. 2100 €/Netto plus Steuer. Bei ca. 16 m² macht das Brutto ca. 150,-€/m² Zusatzkosten für das Erstellen eines geeigneten Untergrundes für eine Fliese von 33x60 cm anstelle einer Fliese von 20x30 cm, die im Mörtelbett gelegt wird. Sind das Mondpreise oder wie kann ich dieses Angebot einschätzen? Mit welchem Arbeitslohn muss ich für eine normale Fliese im Mörtelbett und im Dünnbett inkl. aller Nebenarbeiten wie Verfugen usw. rechnen?
Vielen Dank für jede Antwort.
Viele Grüße
Ludger

Name:

  • Ludger
  1. Lachnummer

    Alle Arbeiten müssen auch bei kleinformatigen Fliesen gemacht werden. Lediglich der erhöhte Schneideaufwand sollte Mehrkosten verursachen.
    Das mit der Abdichtung ist der blanke Hohn.

  2. vielleicht ..

    .. sind die wände so schief verputzt, dass da nur 20x30 in dünnbett
    funktioniert - bei 30x60 muss der untergrund geglättet werden?
    schöner murks!

  3. Ich bin der Ansicht ..

    das alle diese Arbeiten unabhängig vom Fliesenformat sind.
    zu 1. und 2. Warum macht das der Putzen nicht. Kaufen Sie ein Haus ohne Putz? Was ist über den Fliesen - soll da nacktes Mauerwerk verbleiben.?
    zu 3. Abdichtung ist doch auch formatunabhängig.
    Die Nachtragssumme ist heftig. Ich würde nicht zahlen.

  4. Ohne Schaum

    Werter Fragesteller
    sollen sie mit einem rostigen Messer über den Löffel barbiert werden.
    Lassen Sie sich die Preise aufschlüsseln. Wenn Ihr BT weiter rumspinnt, lassen Sie sich den Minderpreis bei Eigenleistung ausrechnen und fragen bei dem Händler, bei dem Sie sich die Fliesen ausgesucht haben, nach einer vernünftigen Fliesenlegerfirma.

  5. ähnlich Vorredner - methodisch vorgehen

    Bei geänderten Leistungen ist der Preis auf der Basis des Vertragspreises unter Berücksichtigung der Mehr- und Minderkosten einzelner Teilleistungen zu bilden (sinngemäß § 2 VOBA/B).
    Lassen Sie sich zwei Zahlenkolonnen vorlegen, eine mit den Vertragsleistungen (Urkalkulation), eine mit der geänderten Leistung. Die Positionen sind dabei feinzugliedern in einzelne Teilleistungen (z.B. Untergrund vorbereiten, Verlegen, Verfugen usw.) und deren Stundenansätze, Material, Gerät, Hilfsstoffe usw.
    Zusätzliche Leistungen fallen dann sofort auf, weil sie in der Urkalkulation nicht enthalten sind, und können hinterfragt werden. Sie können z.B. nachfragen, warum bei Fliesen 33/60 eine alternative Abdichtung erforderlich sein soll, bei 20/30 jedoch nicht, was es mit dem zusätzlichen Putz auf sich hat (hier drängt sich auf dass Ihnen Mängelbeseitigung am Vorgewerk aufgedrückt werden soll), oder wie sich ein höherer Zeitansatz (den es durchaus mal geben kann) bei ein und derselben Leistung, nur wegen des Fliesenformats, rechtfertigt.

  6. Frage dazu

    Welcher Fliesenleger verlegt heute noch Fliesen im Mörtelbett? Ich denke die Fliesen werden heute geklebt, weil das unterm Strich preiswerter ist.
    Für 18 m2 Kalkzemt-Putz brauche ich als Bauherr (Laie) 1 Tag und kann dabei noch eine Stunde davon in der Nase bohren. Für 1584 Euro/18 m2 würde ich glatt meinen jetzigen Beruf an den Nagel hängen und Putzer werden ;-)

    Name:

    • Herr Baumann
  7. Ergänzung

    Erstmal Danke für die schnellen Antworten.
    noch kurz zur Ergänzung:
    Der Putzer hat natürlich schon geputzt. MP75 in allen Räumen und in den
    Bädern oberhalb des Fliesenspiegels ab ca. 1,20 m. Dieser Bereich ist gerade
    und lotrecht geputzt. Der restliche Wandbereich ist blankes Mauerwerk bzw Ytong.
    Laut Fliesenleger ist MP75 im Nassbereich nicht zulässig, daher Zementputz als
    Untergrund für die großen Fliesen. Diese Fliesen in Speiss legen ist aufgrund der größe
    nicht möglich. (Aussage Fliesenleger).
    Zur Vollständigkeit kurz das ganze Angebot:
    Bad / Gäste-WC (ca. 16...18 m² Wand und 8 m² Boden)
    1. Gutschriftsbetrag standardmäßige Ausführung (Fliesen für 23,-€/m²) -> - 1.892,- Gutschrift
    2. Aufbringen kunstharzvergüteten Zementspritzwurf als Kontaktschicht
    zwischen Mauerwerk und Verfliesung -> 264,- €
    3. Kalk- Zementputz -> 1584,-€
    4. Aufbringen einer alternativen Abdichtung Dusch- und Wannenbereich 252,-€
    5. Einbau von Dichtbändern -> 42,-€
    6. Einbau von Dichtmanschetten -> 48,- €
    7. Wandfliesen liefern, im Dünnbettverfahren verlegen und verfugen -> 1896,-€
    8. Mehrpreis für die Bodenfliese -> 21,-€
    9. Erstellung einer zusätzlichen Abmauerung an einer kurzen Seite einer
    Wanne (Eckwanne anstelle einer normalen Wanne) -> 61,-€
    10. Zuätzliche Abmauerung Wannenablage -> 83,-€
    11. Zusätzliche Abmauerung einer Duschseite (5-eck anstelle 4-eck Duschwanne) -> 42,-€
    12. Diagonalverlegung der Bodenfliesen -> 144,-€
    13. Edelstahlschienen als oberer Belagsabschluss
    Erdgeschoss (ca. 55 m²)
    1. Bodenflächen mit Kunstharzgrundierung vorbehandeln -> 384,-€
    2. Bodenfliesen (ca. 33,-€/m²) liefern im Dünnbett verlegen und grau verfugen -> 4384,-€
    3. Zulage Flexkleber -> 320,-€
    4. Zulage Flexfuge -> 224,-
    5. Sockelfliesen aus den Bodenfliesen geschnitten liefern, verlegen verfugen -> 900,-€
    6. Zulage für das Herstellen von Lochfliesen im Feinsteinzeug -> 115,-
    7. Silikonfugen 330,-
    macht in der Summe ca. 11.000,-€ Brutto.

  8. "nur" zum Verständnis

    damit´s ein dummer Maurer auch kapiert: Bauträger hat Fliesen bis 23.-€/qm in der Baubeschreibung ... Sie wollen jetzt großformatige Fliesen und sollen für ca. 18qm "11000 Euro" Aufpreis zahlen ... "richtig"???

  9. nein, ich habe 2100 verstanden

    siehe erstes Posting Herr Tahlhammer. Da ist von 2100 € Aufpreis die Rede. Die 11.000 sind der Komplettpreis... Aber 2100 sind auch schon der Hammer... ;-)

    Name:

    • Christian Sigge
  10. Beim Bauträger ....

    gibts wenig Geld und man muß lange darauf warten, So muß der UNternehmer halt durch Nachträge auf seine Kosten kommen.
    Die Preise für das Erdgeschoß sind ja schon heftig.
    Da kommen ja fast 100 € / m ² raus, weniger Fliesen über 60 € / m² für Grundierung, Verlegung und ausfugen.
    Wo ist Ihre Baustelle, bei den Preisen komme ich auch.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort