Außenwände und Fassaden

Kratzputz/Edelputz streichen oder nicht

hallo,

ich habe vor 52 Jahren gebaut und die Aussenfassade mit einem
Kratzputz/Edelputz verputzen lassen. Ich möchte nun ev. die Wände mit einer Farbe (einschliesslich der Vorbehandlung) vom einem Malerbetrieb überstreichen lassen.

Die Südseite und Westseite ist nicht mehr so hell und sauber wie die Nordseite. Auf der Südseite kann man stellenweise eine leichte
Rieselung und an der unteren Seite z.T. kleine Risschen fest-
stellen. Ich habe nun die Frage, ob ein Überstreichen überhaupt gut und sinnvoll ist, oder reicht ein Auswaschen und Vorbehandlung?

Vielen Dank im voraus.

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  1. Nach 50 Jahren

    sind Bindemitel ausgewaschen und der Putz sandet deswegen ab und wird immer unansehnlicher. Deswegen ist streichen sinnvoll weil es den Putz auch festigt.

    Man kann sich dabei aber auch überlegen, ob man evtl eine Dämmung aufbringt. Allerdings sollte man wissen, daß eine recht dicke Dämmung mit ca 20 cm Styropor eine erhebliche Brandgefahr darstellt.

    Das Haus ist in diesem Fall nicht mehr zu retten und nach 30 min vollständig abgebrannt. Selbst als 3 Löschzüge in Frankfurt nach 5 min mit den Löscharbeiten begannen war nichts mehr zu machen.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort