BAU.NET - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

Nasse Fassade, Rinnsal am Kellersockel, Putz zieht Wasser ?

Guten Morgen ,

wir haben folgendes Problem. An unserer Reihenendhausgiebelwand ( Bj. 2013), die zur Wetterseite liegt, läuft aus der Isolierung Wasser, wenn es regnet und dies zwar auch nicht immer, sondern nur wenn Starkregen oder viel Wind auf diese Fläche steht.

Das Wasser läuft richtig im Rinnsal über den kleinen Kellersockelabschnitt und verschwindet dann unter dem angrenzenden Pflaster. Auch die Isolierungsplatten der Giebelwand, sind duch den Putz nach einem Regen zu erkennen, bzw. die Fugen der Platten.

Die Tropfkante des Putzes ist meiner Meinung ausreichend mit ca. 1 cm länge.

Versuche des Bautärger bisher ins gesammt 3 um diesen Mangel abzustellen.

Erst wurde der Ortgang mit einer 20mm Holzleiste verlängert, da vermutet wurde, das über die Fugen der Holzverkleidung des Dachüberstands Wasser durch Wind hinter der Silikatputz befördert wird.

Danach wurde eine zweite Holzleiste direkt an dem Putz und Holzpaneele angebracht, um eine zusätzliche Tropfkante am Dachüberstand zu haben.

Da das Problem immer noch nicht behoben war, wurde der komplette Ortgang mit einem abgekanteten Blech verkleidet, sodass die Tropfkante jetzt ca. 5 cm beträgt. Auch die Firstpfanne welche nur mit einer Kunststoff Abschlusskappe installiert war, wurde durch eine richtige End- Firstpfanne ausgetauscht.

Jetzt ist der Bauträge mit seinem insgesamt 4 Versuch nachzubessern, mit seinem latein am ende und möchte einfach unten die kleinen zufällig offene Stellen der Isolierung zuschmieren.

Ich bin der Meinung das der Putz über Microrisse Wasser zieht, dieses dann auf der Isolierung runter auf den Winkel läuft, sich dort sammelt und an irgdendeiner Stelle rausläuft. Bei mir zufällig eine Stelle, wo eine Kunststoffschiene an eine andere stösst. Dies sieht man nur, wenn man sich hinkniet und unten gegen die Isolierung schaut.

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Bastian N.
  1. Mikrorisse

    Da sie Mikrorisse vermuten: wurde denn bereits die Wasseraufnahmefähigkeit (DINA EN 772-11) über die Fassadenfläche überprüft?

  2. Hallo, vielen Dank für Ihre Antwort. ...

    ... Nein bisher wurde nichts unternommen. Da der Bauträger auch nicht wirklich Ahnung oder Interesse besitzt. Er möchte jetzt im nächsten Schritt die Stelle versiegeln, ab der das Wasser austritt. Er möchte mir also ein Aquarium bauen. Gruss Bastian

  3. Aquarium würde ich das noch nicht ...

    ... nennen, aber ohne zu wissen wo das Wasser wirklich herkommt machen Sie ja nichts anderes als Topfschlagen.

    Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sich an dieses Problem heranzutasten, die Prüfung der Wasseraufnahmefähigkeit ist nur eine davon. Methoden, die Rauch oder Thermografie als Grundlage nutzen können ebenfalls aufschlussreich sein. Wenn sich das Wasser z.B. innerhalb der Fassade als Kondenswasser bildet, bringt eine Versiegelung gar nicht viel. Das ist zwar in Bezug auf die von Ihnen beschriebenen Symptome nicht sicher zu sagen, muss jedoch zuerst ausgeschlossen werden. Die Kombination von Wind und Regen deutet in der Tat auf andere Arten des Wasserzutritts hin.

    Zuerst muss die Quelle also richtig identifiziert werden, dann erst lässt sich eine Entscheidung zur Sanierung treffen.

    Auf den letzten beiden Fotos sind Umrisse zu sehen: ist das die Fassade der Wand aus der unten das „Rinnsal“ entspringt?

  4. Vielen Dank für Ihre Antwort. Also um ...

    ... Vielen Dank für Ihre Antwort. Ja die Wasserumrisse auf dem Sockel ist das Rinnsal
    Also um Kondenswasser kann es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht handeln, da dieses Problem wirklich nur bei Starkregen oder Regen mit viel Wind auftritt.

    Wenn ich vor der Fassade stehe, kann ich die kleinen Risse erkennen.

    Ich vermute mal das ggf. Der Putz nicht mehr Haltbar beim auftragen gewesen ist oder ähnlich.

  5. Naja, wenn es so klar ist ...

    ... dann sollten Sie ggf den Bauträger dazu auffordern, dies nachzubessern. Nachbessern heißt aber nicht: die Flickschusterei die er bisher geleistet hat. Das es ein bisschen aufwändiger werden wird sollte klar sein, vor allem wenn der Putz falsch verarbeitet worden ist und die Risse nicht auf Materialfehler zurückzuführen sind.

    Wenn Sie den Mangel einmal vernünftig rügen, muss der Unternehmer auch darauf reagieren. Haben Sie diesbezüglich schon etwas unternommen?

  6. dies habe ich schon oft genug ...

    ... schriftlich gemacht, sogar anfangs über einen Rechtsanwalt. Da damals die Sache geklärt schien, schloss der Jurist die Akte.

    Ich habe erst heute morgen schriftlich dazu aufgefordert die Fassade zu sanieren, der Bauträger weigert sich aber, da der ausführende Dienstleister der das Verputzen übernahm inzwischen insolvent ist.

  7. These

    Das Schadensbild sehe ich nicht zum ersten Mal. Das Haus ist aus Poroton-Mauerwerk (Leichthochlochziegel) erstellt?

    Ich bin mal so mutig und wage folgende Aussage:

    Das Wasser läuft NIE nach einem Sommerregen aus der Fassade sondern immer nur im Winter.

    Begründung: Es handelt sich gar nicht um Schlagregen sondern um Kondensat, welches auf der Rückseite der Dämmplatten herunter läuft. Die sich abzeichnenden Fugenbilder der Dämmplatten weisen darauf hin, dass die Dämmung vermutlich nicht ordentlich im Punkt-Wulst-Verfahren verklebt wurde. Da brauche Sie einen Sachverständigen vor Ort, der für Sie ein Privatgutachten erstellt oder ein Fachmann muss für ein Selbständiges Beweissicherungsverfahren nach §§485ff ZPO die richtigen Beweisfragen ausdeneken, die ein Gerichtssachverständiger dann beantworten muss.

    Grüße aus Berlin

  8. Bauträger

    Was für einen Vertrag haben Sie denn mit dem Bauträger, wenn der sich weigert weil der Nachunternehmer, den er selbst beauftragt hat, insolvent ist?
    Es leuchtet schon ein das er sich den Schuh nicht anziehen will, aber in der Pflicht ist er - zumindest vetragsrechtlich - dennoch. Wieviel Prozent der Zahlungen stehen denn noch aus?

  9. Dann...

    schicken Sie Ihren RA doch zu Gericht, er möge ein Selbständiges Beweissicherungsverfahren nach §§485 ZPO beantragen, denn sonst läuft irgendwann die Gewährleistung ab und sie haben kein Ergebnis. ein Beweissicherungsverfahren hemmt den Ablauf der Gewährleistung. Wichtig dabei ist die Aufgabenstellung für den Sacherständigen:
    1.) Sind folgende Mängel an der Fassade vorhanden a) Risse im Putz, durch welche größere Mengen Schlagregen eindringen können b) Undichtigkeiten an Verblechungen oder anderen Fassadenteilen, die zu Hinterlaufungen der Fassade führen können c) Kann es sich bei dem unten aus der Fassade laufenden Wasser auch um Kondensat handeln, welches von innen in den Wandaufbau gelangt ist?

    2.) Welches sind die Ursachen für die Mängel?
    zu 1.a) Sind die festgestellten Risse ihrer Lage und ihrer Größe nach geeignet bei einem Schlagregen mehrere Deziliter Wasser in den Fassadenaufbau eindringen zu lassen, die dann unten wieder heraus laufen?
    zu 1.b) Liegen festgestellte Fehler im kausalen Zusammenhang mit den Wasseraustrittsstellen unterhalb des WDVSA
    zu 1.c) Ist das Mauerwerk inkl. Elt-Installation etc. hinreichend luftdicht und ist das WDVS fachgerecht in Punkt-Wulst-Methode verklebt, so dass sich in der Klebezone kein Kamineffekt mit Tauwasserbildung einstellen kann?

    3.) Welche Mängelbeseitigungsmaßnahmen sind erforderlich und welche Kosten würden diese verursachen?

  10. Guten morgen zusammen, als es stehen keinerlei ...

    ... Guten morgen zusammen,

    als es stehen keinerlei Zahlungen an den Bauträger mehr aus.

    Das Haus wurde aus KS Steinen errichtet.

    Das Wasser läuft sowohl im Frühjahr - Sommer, als auch im Herbst - Winter aus dem unteren Sockel.

    Aktueller Stand, wir haben einen Rechtsanwalt aufgesucht, er bestellt einen gerichtlichen Gutachter. Kaufvertrag habe ich meinem Rechtsanwalt übergeben.

    Schadensbild nach meiner Bewertung,

    Luftfeuchtigkeit im Haus 55 - 60 %, Wände im Innenbereich sind nach eigener Messung trocken.

    Wann tritt der Schaden auf, bzw. wann ist er erkennbar ?

    • Nach starkem Regen, nicht bei Schauer,
    • bei Regen mit Wind aus Westen ( Hauswand liegt zur Wetterseite ),
    • bei langem Nieselregen.

    Wo tritt das Wasser aus ?

    Es entsteht ein kleiner Wasserlauf auf dem unteren sichtbaren Stück des Kellersockel. Ich vermute, dass das Wasser auf dem Winkel der Dämmung sammelt und dann an einer offenen Stelle abläuft.
    wir sprechen nicht von raustropfen, sondern um laufendes Wasser. Ich stelle aktuelle Fotos hier zu diesem Beitrag, ins Netz. An diesem Tag der Aufnahme der Fotos, hatten wir mehrere Stunden Nieselregen.

    Ich danke Ihnen recht herzlich, für Ihre tatkräftige Hilfe und Unterstützung.

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  11. Mehr Fotos

    Können Sie noch mal 1-2 Übersichtsfotos der gesamten betroffenen Fassade machen (vom Sockel bis zum Dach)? Das könnte uns beim Denken helfen.

  12. Hallo, gerne mache ich morgen neue ...

    ... Fotos.

    Gruß

  13. Im Anhang befinden sich die Fotos ...

    ... der gesamten Giebelwand.

    Mit freundlichem Gruß

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  14. Als SV würde ich

    zuerst auf die Garage krabbeln und mir GANZ GENAU die dortigen Anschlüsse zum WDVSA ansehen...

  15. Hallo und vielen Dank, die Garage wurde ...

    ... Hallo und vielen Dank,

    die Garage wurde mit einem Abstand von ca. 2 cm zur Fassade aufgestellt. Es besteht kein Verbund zur Fassade oder dergleichen. Als erstes wurde die Giebelwand verputzt und im Nachgang die Garagen aufgestellt.

    Mit freundlichem Gruß

    Gerne sende ich weitere Fotos

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort