BAU.NET - hier sind Sie:

  • BAU.NET

  • Forum

  • Dach

  • 13872: Andere Dachpfanne beim Neubau - Aufpreis gerechtfertigt?

Dach

Andere Dachpfanne beim Neubau - Aufpreis gerechtfertigt?

Demnächst ist Baubeginn für unser neues Eigenheim.
Der offene Rohbau wird von unserem Architekten in einer Art Bauträgerleistung erstellt, das Dach gehört zu seinen Leistungen dazu und ist im Gesamtpreis des Rohbaus mit einkalkuliert.
Als Dachpfanne wurde uns die Braas Tegalit angeboten.
Nun möchten wir gerne eine andere Pfanne haben da sie uns besser gefällt und außerdem eine Ton-Pfanne ist.
Wir haben uns für die Pfleiderer Terra Piatta entschieden.
Laut eines Baustoffhändlers kostet die Braas Tegalit ca. 10,50 Euro/qm. Für die Terra Piatta habe ich ein Angebot das ungefähr gleich liegt.
Jetzt nennt uns der Architekt einen Gesamtaufpreis von knapp 2000 Euro für die andere Pfanne. Da ich diesen Preis nicht nachvollziehen kann habe ich genauer nachgefragt. Der Architekt hat daraufhin Rücksprache mit seinem Dachdecker gehalten, der wiederum meinen eingeholten Preis für die Terra Piatta bestätigt hat. Begründet wird der Aufpreis mit den benötigten Sonderziegeln. Angeblich bräuchte man bei der Ziegel eine hohe Zahl an halben Ziegeln usw.
Diese Begründung kann ich als Laie gar nicht nachvollziehen. Bei der Tegalit-Pfanne müsste man doch die gleiche Zahl an Sonderziegeln brauchen, zumindestens was Firstpfannen, Lüfter usw. angeht. Selbst wenn ich wegen des anderen Ziegelformats pro Reihe Dachziegeln eine halbe Pfanne benötige und die Sonderziegeln generell teurer als bei der Tegalit-Pfanne sind, scheint mir der Aufpreis deutlich zu hoch.
Was meint Ihr dazu?
PS: Danke fürs lesen des langen Textes, über Antworten würde ich mich freuen!

Name:

  • Björn Heinen
  1. "wird von unserem Architekten in einer Art Bauträgerleistung erstellt"

    Der Preis hat doch nicht immer auch was mit dem Wert zu tun.
    Der Standard ist Beton und der Piatta ist aus Ton und momentan sogar das Flaggschiff auf der hp von Pfleiderer.
    Da sind doch 2000 Eier eigentlich Peanuts.
    Sorry und Grüße

    Name:

    • Uwe Michael Filusch
  2. Mehraufwand

    Davon abgesehen, dass ich 2000 Taler nicht für peanuts halte, muss man sicher nicht nur den Flächen-Produktpreis betrachten.
    Nicht allein aufgrund der Tatsache, dass der Tonziegel von Pfleiderer auch eine Kopfverfalzung aufweist, ist die Verlegung von Dachziegeln i.d.R. aufwändiger als von Betondachsteinen (ca. 2-4 min./qm je nach Ziegel). Da kommen schnell mal 10 Stunden und mehr zu Stande. Des weiteren sind in den meisten Fällen nicht nur die halben sondern alle Formziegel, also Firste, Ortgänge und Firstanfänger etc. teurer als aus Beton.
    Optisch nehmen sich beide Modelle ja nicht sooo viel.
    Beste Grüße
    A. Schultz

    Name:

    • Herr And-857-Sch
  3. Ich möchte Sie, Herr Schutlz

    mal sehen, wie Sie in 2 bis 4 Minuten einen QM Betonsteine legen...aber nicht nur einen qm, sondern ca. 150qm in genau dieser Durchschnittszeit.
    Dabei dürfen Sie dann in diesen 2-4 Minuten die Steine auch noch von unten aufs Dach buckeln, den Palettenmüll entfernen, das Dach vorher abschnüren ect.
    Viel Spass beim Schwitzen!
    Und nächstens bitte etwas vorsichtiger mit solchen Zeitangaben.
    Ansonsten.....steht beim Fragesteller keine Angabe der Mengen. Somit ist eine Beantwortung dieser Frage von vorneherein schon garnicht möglich.

    Name:

    • Frank Knauber
  4. na i glaub

    der herr schultz meinte 2 - 4 minuten mehraufwand.
    mfgrüsse

  5. Hallo Herr Knauber

    Ohne jetzt Herrn Schultz vorgreifen zu wollen vermute ich, dass er mit der zeitangabe von 2-4 Minuten /qm den Mehraufwand gemeint hat.
    Zumindest verstehe ich seinen Satz in der Art.
    Dass in dieser Zeit die eigentliche Verlegung gemeint ist kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Achso...auch ich habe Tonziegel von Pfleiderer (terra viva classic kupferrot...schöööner Ziegel) und die waren für 2 Satteldächer (eins auf dem Haus, eins auf der Doppelgarage) knapp 3000.- teurer.
    Problem sind tatsächlich die Formziegel.
    Der eigentliche Quadratmeterpreis hat sich um 2,60.- E (netto) unterschieden.
    Aber allein ein Solarziegel hat 115.- gekostet und die Lüfterziegel in ähnlicher Größenordnung.
    Bei den Betondachsteinen sind diese Ziegel für unter der Hälfte zu bekommen......
    Bei den First und Ortgangziegeln gestaltet es sich ähnlich.
    Gruß

  6. Nach nochmaligem Lesen

    erkenne ich das wohl auch so und entschuldige mich bei Herrn Schultz für meine ungerechtfertigeten Annahmen.
    So ists halt wenn man von der brütend heissen Baustelle heimkommt und die Beiträge zu schnell überfliegt.

    Name:

    • Frank Knauber
  7. ja, stimmt!

    Entschuldigung, wenn ich mich etwas unklar ausgedrückt haben sollte, aber es war natürlich der MEHRAUFWAND pro qm gemeint.
    Im allgemeinen werden für einen qm Beton ca. 10 min. angesetzt und pro qm Tonziegel dann (abhängig von der Stückzahl per qm) 12-14 min. und mehr.
    Beste Grüße
    A. Schultz

    Name:

    • Herr And-857-Sch

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort