BAU.NET - hier sind Sie:

Energiesparendes Bauen / Niedrigenergiehaus

Wie weit lohnt sich eine Verbesserung der Wärmedämmung?

Ich renoviere gerade ein 20 Jahre altes Eckhaus, wobei auch die Wärmedämmung verbessert werden soll mit einer neuen Kellerdeckendämmung, einer verbesserten Dachdämmung, neuen Fenstern, einer mechanische Belüftung und der Beseitigung von Undichtigkeiten und Kältebrücken. Die Aussenwand-Dämmung aber bleibt unverändert mittelmässig mit U 0,65, weil deren Verbesserung das Budget sprengen würde.

Für die Fenster habe ich nun ein Angebot für PVC-Fenster mit U 1,0-Doppelverglasung, aber der U-Wert der gesamten Fenster läge bei der Standard-Ausführung nur zwischen Uw 1,30 und Uw 1,60. Würde es sich da lohnen, in die teurere Premium-Ausführung mit besser gedämmten PVC-Profilen zu investieren, oder wären das Perlen vor die Säue angesichts der ja nur mittelmässigen Aussenwand-Dämmung.

Vielen Dank im Voraus

Name:

  • Gerhard
  1. Mit EXCEL überprüfen

    Es gibt von der GHS Kassel eine vorbereitete EXCEL-Tabelle in die man die Gebäudedaten eintragen kann und den gesamten Wärmebedarf erhält.

    Dabei sieht man auch, wo der größte und der kleinste Bedarf entsteht und welchen Einfluß eine Veränderung einzelner Bauteile ergibt. Die Kosten kennt man ja auch und kann sich übelegen, welche Verbesserung vorteilhaft ist.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort