Holzbau

Stärke Pfetten und Sparren

Hallo Forengemeinde,

ich plane gerade einen Carport mit Pultdach und wollte mal ein paar Meinungen zu den geplanten Holzstärken einholen.

Das Ganze ist freistehend konstruiert, also Stützen auf beiden Seiten, aber windgeschützt (Haus auf der einen Seite, Nachbargarage auf der anderen)

  • Dachform: Pultdach, ca 25Grad DNA, mit Tonziegeln eingedeckt
  • Schneelastzone 2 (Karlsruhe)
  • Breite 2,75m
  • Länge 8m
  • Höhe: 2,50m rechts, 3,80m links

je Seite 5 Tragstützen (alle 2m eine) 120x120mm BSH

First-und Fußpfette hätte ich in ebenfalls als BSH 120x120mm gemacht, die Sparren dann als KVH 100x160

Die Stützen werden nebeneinander nochmals mit einnem 120x120mm BSH Balken verbunden, sowie Kopfbänder zwischen Stützen und Pfetten.

Holz wird vstl Fichte oder Douglasie

auf die Sparren kommt noch eine Dachschalung aus 3-Schichtplatten 19mm

Ich hab mal ein grobes Bild angehängt.

Danke für Eure Meinung!

Gruß,

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • David
  1. Meinung?

    Meine "Meinung" ist:

    OHA, gerade verloren gegangen.

    Vieleicht bekommen Sie aber noch andere "Meinungen" zu den Holzstärken, die sind dann bestimmt eine sichere Grundlage für Ihr Carport.

    Gruß

  2. In Karlsruhe und Umgebung gibt es ...

    ... hervorragende Zimmereien...die sowas sicherlich planerisch und statisch auf den rechten weg bringen können. Das weiß ich ganz genau :-)

  3. das macht aber auch nicht jeder

    Danke für die bislang einzig brauchbare Antwort, Herr Knauber.

    Nicht jeder Zimmerer macht das Spiel mit, Planung und Statik abzuliefern und den Rest dem geübten Heimwerker/Hobbyzimmerer selbst zu überlassen. Ich werde Sie diesbezüglich per Mail kontaktieren.

    Danke und Gruß,

    David

  4. achso

    Sie wollen alles allein bauen und die Statik kommt für umme aus dem Netz....

  5. soso

    Wer redet denn hier von "umme"? Das einfache Fragen nach unverbindlichen Meinungen hilft mir beim Planen mit dem CAD Programm. Die fertige Planung kommt dann zum Statiker...

    Hauptsache mal in ne Schublade stecken und draufloswettern...

  6. ...nix draufloswettern! Ich hab Sie in einer anderen Schublade: Sie sind jetzt bereits in dem Stadium, wo Sie zum Statiker gehen können. Die genauen Abmaße der Hölzer und die entsprechenden Verbindungsmittel legt der Statiker dann lieber selbst fest, egal welche "Meinungen aus dem Internet" Sie ihm da präsentieren.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort