BAU.NET - hier sind Sie:

Holzbau

Befestigung Außendämmung an Blockbohlenhaus

Hallo, unser neu erbautes Ferienhaus (70mm Blockbohle) soll eine Außenwanddämmung bekommen. Geplant ist eine 120mm Holzfaserdämmung plus hinterlüfteter Fassade. Nun gibt es zwei Lösungswege: 1.außen auf das Holz eine Dampfbremse zum luftdichten Abschluß, dann Traglattung60mm vertikal, an der Bodenbohle fest verankert, nach oben mit Gleitwinkeln befestigt wg. Setzung. Darauf horizontale Konterlattung, Ausfachung mit Holzweichfaserdämmung, Winddichtbahn, 3cm unterlattung und Nut-Feder-Schalung hinterlüftet. Oder 2. Pavatex-Plus Elemente, darauf vertikale Unterlattung direkt verschraubt mit Hauswand darauf Nut-Feder-Schalung hinterlüftet. Meine Bedenken betreffs Setzung und fester Verschraubung wurden damit zerstreut, daß die Setzung bei einer gemessenen Holzfeuchte von 9% nur eine theoretische Größe sei und zu vernachlässigen. Kann mir jemand einen Rat geben wem ich glauben sollte. Problem ist nicht die "Glaubensfrage" Dämmung/ Folie sondern vielmehr Befestigung/Setzung. Vielen Dank!
Freundliche Grüße

Name:

  • Andreas

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort