BAU.NET - hier sind Sie:

Holzbau

Holzständerwerk Fertighaus von aussen "nachdämmen" womit?

Hallo zusammen,

wir besitzen ein Holzfertighaus BJ78 in Holzständerbauweise. Der Aufbau der Wände schaut wie folgt aus von innen nach aussen:
12mm Rigips 10mm Spanplatte 140mm Holzständerwerk mit Mineralwolle (140mm)
18mm Spanplatte 15mm Luftschicht durch Alu-Konstruktion an der 20mm Beton"platten" vorgehangen sind.

Ich würde nun gerne entweder "nur" die Betonplatten (inkl. Alugedöns)ab mache und z.B. mit Holzfaserplatten eine zusätzliche Dämmung aufbringe. Auf diese müsste dann noch eine Art "Lattengerüst" aufgebracht werden da wir als Fassade gerne Kunststoffpaneele hätten.

Alternative, die äußeren Spanplatten runterreißen, die Balken 100mm aufdoppeln und mit zusätzlicher Mineralwolle dämmen.

Welches vorgehen haltet ihr für sinnvoller bzw. welchen besseren Vorschlag habt ihr?

Danke und Gruß Jochen

Name:

  • Jochen K
  1. Sinnvoll?

    "Welches vorgehen haltet ihr für sinnvoller bzw. welchen besseren Vorschlag habt ihr"

    Nichts tun!

    Wenn da wirklich 140 mm Dämmung vorhanden sind, und diese Dämmung keine "Löcher aufweist" bringt jeder weitere cm stärkerer Dämmung fast keinen Gewinn aber Kosten.

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort