BAU.NET - hier sind Sie:

Installation: Elektro, Gas, Wasser, Fernwärme etc.

Dach-Fallleitung/Lüftungsleitung komplett durch Entlüftungsventil in OG (Badewanne) ersetzen

Hallo,

wir sind gerade dabei unser neu in Hessen gekauftes Haus zu sanieren.

Wasser/Abwassersystem soll sich vom Keller bis in OGA erstrecken.

Unser Wasserinstallateur meinte eine Lüftungsleitung zum Dach wäre nicht nötig:

  • zum einen rechtlich, da wir nicht vermieten werden und jeder mit seinem Eigentum machen kann was er möchte

(ist das korrekt, wenn ja gilt das auch für Versicherungen bzw. gibt es dahingehend irgendwelche Bedenken)

  • Fachlich, es würde keine Beeinträchtigungen geben bzw. keinen spürbaren Unterschied machen

Genau diese beiden Punkte würde ich gerne hinterfragen, da mir wichtig ist das Haus so korrekt wie nötig zu sanieren, will auf keinen Fall an den falschen Ecken sparen und wichtige Dinge nur halbherzig umsetzen/umsetzen lassen.

Prinzipiell vertraue ich meinem Installateur, deshalb habe ich ihn ja gewählt, aber für meinen Seelenfrieden brauche ich da unbedingt weitere Meinungen.

Um das ganze ein wenig konkreter/klarer zu machen habe ich mal eine kleine Skizze der 3 Stockwerke mit den relevanten
Stellen für Wasser/Abwasser Anschlüsse erstellt (es kann ja gut sein, dass eben in unserem speziellen Fall die vom Installateur vorgeschlagene Umsetzung vollkommend ausreichend ist aber eben nicht gängig).

Kurze Erläuterung:

  • Bad OG schwarzer rahmen, rechts daneben Kinderzimmer in dem Anschlüsse für künftige Küche vorbereitet werden sollen
  • Gästedusche EGA grüner Rahmen, rechts daneben Küche
  • HW-Raum Keller, Hauptleitung kommt von rechts, abfluss links unten auf Grundriss

Nicht eingezeichnet, aber geplant wird die Abwasserleitung sowohl im Bad OG als auch Bad EG in der rechten unteren Ecke im Grundriss zum Abfluss in den Keller geführt.

Viele Grüße

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Norman
  1. Sie lassen alles neu machen?

    ...dann sollte mindestens ein Strang zur Be-/Entlüftung über Dach geführt werden (DINA 1986 und DIN EN 12056). Ausnahmen sind nur aus wichtigem Grund zulässig. Sparen Sie an dieser Stelle NICHT! Sie werden es sonst bereuen. Geruchsbelästigungen und Geräuschbelästigungen wären die Folge.

    Nächste Testfrage:
    Zentrale Trinkwassererwärmung im Keller ist geplant? Mit oder ohne Zirkulationsleitung für Warmwasser?

  2. Danke

    Danke für den Ratschlag, werden auf jeden Fall eine Be-/Entlüftung übers Dach machen.

    Ja, wir lassen alles neu machen.

    Zur letzten Frage, wir haben eine Gastherme im Keller (muss nicht erneuert werden, ist von 2008), somit nehme ich an dass die "zentrale Trinkwassererwärmung im Keller" gemacht wird. Was genau hat es denn mit der "Zirkulationsleitung für Warmwasser" auf sich bzw. was wäre denn die alternative dazu?

    Viele Grüße
    Norman Becker


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort