Kamin und Kachelofen

Windgeräusche im Haus

Windgeräusche im Haus
Hat schon jemand mit folgendem Erfahrung:

Immer wenn starker Wind (egal ob aus Süden oder Nord-West) geht, dann baut sich im Haus ein ungleichmäßiges Geräusch auf. Es ist ein tiefes, sonores Geräusch, wie wenn man in eine leere Flasche bläst (also KEIN hohes Pfeifgeräusch). Es heult auf, dann verschwindet es wieder und so geht es die ganze zeit, eben solange der Wind stark weht. Am Dachboden ist es nicht bzw. nur minimal zu hören. Im Obergeschoß ist es am Stärksten. Im EGA ist es leiser zu vernehmen und im Keller fast gar nicht mehr. Genau zu lokalisieren ist das Geräusch allerdings nicht. Keine Ahnung, wie ich weiter vorgehen soll.

Vielleicht hat jemand einen Tipp!?

Ich danke euch!

Name:

  • SiAl
  1. Auch eine Art "mit der Tür in Haus zu fallen"

    Hallo,

    ausser Kachelofen,Dach und sonst. gibt es noch mehr Rubriken in diesem Forum z.B. bei Fenster und Türen (es könnte ja mal ein Solches Teil offen stehen)
    undsoweiterundsofort...

    Oder es ist "der Wind der Wind das himmlische Kind" (siehe Gebrüder Grimm)

    Sorry und Gruß


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort