BAU.NET - hier sind Sie:

Keller

Dickbeschichtung richtig auftragen

Hallo liebe Forumsteilnehmer,
ich will den Keller in Eigenregie mit einer Dickbeschichtung versehen. Was muß ich beachten? Meine Vorstellung:
1.) Auftragen der Grundierung mit Rolle oder Pinsel
2.) Auftragen der KMB mit Zahnspachtel und glattstreichen
3.) Hohlkehle (wie macht man die?)
Stelle ich mir das zu einfach vor?
Unser Kelleraufbau ist wie folgt:
Sauberkeitsschicht, 6 cm Styrodur, Folie, Bewehrung u. WU Beton.
Kellerwände: 30 cm WU Beton, Dickschicht in Eigenleistung, 6 cm Styrodur, Noppenfolie als Gleitschicht/Schutz der Dämmung.
Wir bauen in München = Kiesgrund, kein Wasser, nur Bodenfeuchtigkeit.
Danke im voraus

Name:

  • Gerhard
  1. Vielleicht doch komplizierter?

    Ist Ihnen z.B. bekannt, daß Kanten angefast werden sollten? Die sichere!! Isolierung erfordert wegen möglicher Fehlerträchtigkeit die fast ständige Anwesenheit des Bauleiters. Es sind schon einige Urteile für ein Mitverschulden des Bauleiters an einer fehlerhaften Abdichtung ergangen, weil er bei so einer fehlerträchtigen Arbeit nicht genug anwesend war.
    ´
    Manches sieht so einfach aus, einige Fehler mancher Professioneller wie Material sparen auf Teufel komm raus, werden Sie allerdings sicherlich nicht machen.
    ´

  2. "nur" diffusionssperre

    ich erwarte keinerlei Feuchtigkeitsprobleme. Mein Architekt meint daß keinerlei Dickschicht nötig ist.
    Nun will ich aber den Keller als Hobbyraum nutzen. D.h.: ich stelle höhere Anforderungen bezüglich Feuchtigkeit (Ich will halt vermeiden daß der Keller modrig riecht).
    Deshalb versuche ich den Spagat zwischen "optimaler" Lösung (vom Fachmann ~ 3200,- Euro) und "akzeptabler" Lösung (do it yourself ~1000,- Euro Material). Aber wie machen? Bin wirklich für ein paar praktische Tipps dankbar!

    Name:

    • Gerhard
  3. Richtig gut beschrieben ..

    ist das ganze in den Unterlagen von Remmers. Einfach anrufen, Prospekt kommen lassen und in Ruhe durchlesen. Viele Bilder, "idiotensichere" Beschreibung. Bequemer gehts kaum.

  4. naja

    Ich habe gerade einen Bauherren, bei dem der Architekt gesagt hat: "Bevor ihr Haus absäuft, saufen erstmal die Häuser dahinten ab." Tja, und damit hat er dann auch recht gehabt :-(

  5. und im Internet

    Vielen Dank für die Infos. Remmers ist auch im Internet vertreten: http://www.remmers.de
    Ich werde mich jedenfalls noch weiterbilden und die Dickbeschichtung selber anbringen. Vielleicht stelle ich ja ein paar Fotos vom Ergebnis hier ein (in ung. 2 Wochen).
    Danke

    Name:

    • Gerhard

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort