BAU.NET - hier sind Sie:

Bauplanung / Baugenehmigung

Wann ist ein Geschoss ein Staffelgeschoss - NRW

Hallo,
wieviele Wände müssen zurückspringen, damit ein Dachgeschoss als Staffelgeschoss angesehen wird.
Konkretes Beispiel:
Dachgeschoss mit Pultdach, nur eine Aussenwand springt zurück, die anderern 3 Wände sind bündig mit den aufegehenden Wänden aus dem Untergeschoss
Handelt es sich hiernei um ein Staffelgeschoss?
Kann leider keine Definition in BauO NW finden.
Gruß

Name:

  • Gerlach
  1. Es geht dabei nicht nur darum,

    wieviele Wände zurückspringen:
    ZITAT:
    ) Vollgeschosse sind Geschosse, deren Deckenoberkante im Mittel mehr als 1,60 m über die Geländeoberfläche hinausragt
    und die eine Höhe von mindestens 2,30 m haben. Ein gegenüber den Außenwänden des Gebäudes zurückgesetztes oberstes
    Geschoss (Staffelgeschoss) ist nur dann ein Vollgeschoss, wenn es diese Höhe über mehr als zwei Drittel der Grundfläche des
    darunter liegenden Geschosses hat. Ein Geschoss mit geneigten Dachflächen ist ein Vollgeschoss, wenn es diese Höhe über
    mehr als drei Viertel seiner Grundfläche hat. Die Höhe der Geschosse wird von Oberkante Fußboden bis Oberkante
    Fußboden der darüber liegenden Decke, bei Geschossen mit Dachflächen bis Oberkante Dachhaut gemessen
    Bei uns wird ein Staffelgeschoss nur dann als solches akzeptiert, wenn das obere Geschoss mit allen Aussenwänden zurückspringt.
    Den wie es oben heißt: gegenüber den AussenWÄNDEN (nicht gegenüber einer/zwei) zurückspringend
    Am Besten: Hin zum Bauamt und mit dem "zuständigen" die Sache erörtern.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort