Sanitär, Bad, Dusche, WC

geflieste Dusche stinkt aus Abfluss

Hallo zusammen,
ich bin hier im Forum leider noch nicht fündig geworden zu meinem Problem. Wir haben im EGA eine geflieste Dusche mit einen Abfluss im Boden, darin ein Sieb zum Haare fangen und dann den seitlichem Abfluss. Dieser geht in der darunter liegenden Waschküche von dort direkt in das Fallrohr über. Nun zum Problem.
Egal wie oft wir duschen, aus dem Abfluss stinkt es heraus und wenn jemand aus dem oberen Stockwerk auf dem WC war, hört man gluggern und blubbern und das obwohl die Spülung und Abwasser von oben nicht am selben Fallrohr angeschlossen sind. Ich habe mal wegen dem Geruch Abflussreiniger reingeschüttet, aber die Wirkung war nur von kurzer Dauer.
Daher folgende Fragen:
1.) Hat das was mit der Belüftung des Abwasserrohrs zu tun?
2.) Müsste nicht vor dem Anschluss an das Fallrohr noch so ein 'U-Element' wie beim Waschbecken kommen? Dann könnte doch keine Geruch 'aufsteigen'?
3.) Sollte im Abfluss mit dem Haarfang-Element Wasser stehen?
4.) Hat die FBHA welche im Bad verlegt ist einen Einfluss?
5.) Woran könnte es noch liegen?

Name:

  • A.Kern
  1. vielleicht fehlt da ein Teil im Abfluß (eiNE ...

    vielleicht fehlt da ein Teil im Abfluß (eiNE Art Glocke die den Geruchsverschluß bildet). Wenn das einen vernünftige Dusche mit richtigem Abfluß ist, sollte der Geruchsverschluß integriert sein, und da ja bodengleich auch von oben zugänglich sein. Da könnte neben dem seitlichen Abfluß von unten ein Rohr hochstehen, darüber muß dann die Glocke. Wäre es möglich ein Foto einzustellen? Es könnte natürlich auch an der Entlüftung des Fallrohr liegen, (ich gehe mal dvon aus Sie haben ein Rohr dazu auf dem Dach?), wenn die nicht da ist, könnte beim Spülen oben die Dusch leergesaugt werden.

  2. vielleicht doch die Entlüftung?

    Habe jetzt mal von unserem Verschluss ein paar Bilder gemacht und auf die Homepage gestellt. Etwas Wasser steht ja drin, aber viel mehr geht nicht, denn das würde ja alles über die Seite abfliessen. Habe mir vom Schwager der oben im Haus wohnt die Digi-Cam zurück geholt und erzählt wozu ich sie brauche und er meinte zu mir, dass bei ihm oben der Bodenabfluss (neben der Waschmaschine) auch immer wieder stinken würde. So im Abstand von 2-3 Wochen leer er dann Wasser rein und dann wird es besser. Hat das was mit meinem Problem zu tun? Geduscht wird bei uns natürlich öfter :-) aber stinken tut es eben ob wir duschen oder nicht. Dann man irgendwie überprüfen, ob das Entlüftungsrohr am Dach richtig funktioniet, ohne da hoch klettern zu müssen?
    Vielen Dank aber schon mal für die bisherige Antwort!

    Name:

    • A.Kern
  3. das Teil

    muss auch mal richtig "entkeimt" werden...
    vom "Baerenfell" ;-) Sorry
    ...sonst läuft das Wasser, was immer drin stehen muss,
    über die untere Dichtung ab und der Geruchsverschluss ist außer Funktion.
    Wenn der Ablauf dann noch leer gesaugt wird,
    liegt es an der nicht ausreichenden Belüftung
    des Fallrohrstranges, in den diese Leitung mündet.
    Grüße

    Name:

    • Uwe Michael Filusch
  4. Reinigen des Teils vom Baerenfell :-)

    Also immer wenn die Putzfrau oder wir das Teil gereint haben von Haaren und auch mal mit einer alten Zahnbürste rumgefahren sind, hatten wir das Gefühl den 'Stopfen' nicht richtig reingesetzt zu haben und der Geruch war schlimmer, als im ungeputzten Zustand. Das müßte der Beschreibung nach ja eher anders herum sein. Wenn gereinigt (dicht), sonst läuft das Wasser ab und es muffelt.
    Hmmm... Werde das morgen mal ausprobieren, evtln müssen wir das Teil ja auch nur mehr in die Dichtung drücken.
    Was auf jeden Fall nicht der Fall ist, ist dass dieser Teilstrang des Fallrohres entlüftet wird. Hier hängt nur die Dusche dran und das Rohr fliesst direkt in das Fundament und da dann in den Hauptstrang der dann entlüftet wird.
    Würde ein 'nachgebauter' Sifon mit U-Rohren in der Waschküche das Problem mindern/reduzieren?

    Name:

    • A.Kern
  5. Hallo A.Kern,

    hatten Sie denn nach dem Reinigen
    auch immer wieder genügend Wasser eingefüllt? ;-)
    Und blieb das Wasser danach auch drin stehen?
    Dieser Einsatz ist ja der Geruchsverschluss (Traps oder Siphon).
    Kann mir vorstellen, dass der Einsatz sich leicht hebt,
    weil dem unteren Ring eine sehr kurze Klemmfläche zur Verfügung steht.
    Der Ring kommt wohl schlecht über die Kante.
    Helfen Sie mal mit etwas Gleitmittel nach. Spüli meine ich natürlich. ;-)
    Und dann mal versuchen, das Teil "einzudrehen".
    Grüße

    Name:

    • Uwe Michael Filusch
  6. Wie dick ist die

    (senkrechte) Leitung von der EGA-Decke bis zum Boden der Waschküche?
    Grüße

    Name:

    • Uwe Michael Filusch
  7. Dicke des Rohrs

    das ist ein DN75x1.0 Rohr, welches nach der EGA-Decke noch 2,5 m nach unten bis zum Boden geht.
    Ich denke in den meisten Fällen haben wir nach dem Reinigen mit der Brause noch nachgespült, aber so bewußt war das nicht. Aktuell steht da auf jeden Fall kein Wasser drin, werde das morgen mal durchtesten. Reinigen, geschmeidig eindrehen und nachspülen / auffüllen. Dann dürfte da ja kein Geruch mehr rauskommen.
    Wäre ja schön, wenn die Lösung so einfach ist.
    Grüße

    Name:

    • A.Kern
  8. Der Bodenablauf kommt mir bekannt vor...

    Hallo A. Kern,
    Haben Sie durch die letztgenannten Maßnahmen den Geruch beseitigen können? Wir haben den gleichen auf Ihren Bildern gezeigten Bodenablauf (Fabrikat VIEGA, richtig?) mit Geruchsverschluss, und die genannte Problematik ist auch schon mehrmals aufgetreten. Es ist in der Tat so, wie Herr Filusch schrieb: Der Einsatz muss nach dem Reinigen sehr fest (muss richtig spürbar einrasten), vor allem aber auch seeeehhr vorsichtig (drehend) reingedückt werden, denn der untere Dichtungsring neigt dazu, stellenweise aus seiner Nut heraus zu rollen. Mit dem Effekt, das das Wasser nicht dauerhaft stehen bleibt und der Geruchsverschluss damit unwirksam ist (schwacher Luftzug über dem Abfluss spürbar). Die Idee mit dem Spüli ist super, muss ich ausprobieren! Vielen Dank Herr Filusch.
    Trotz der höheren Wartungsintesität (nach zwei Jahren war das erste Mal der Rohrreiniger bei uns, weil das Wasser nicht mehr schnell genug abfloss - nach seiner Aussage setzen sich solche Bodenabläufe schneller mit Ablagerungen zu - kann aber vom Fachmann immer wieder frei gefräst werden) würden wir nicht mehr auf die bodengleiche Dusche verzichten wollen - sowohl optisch als auch vom Komfort her.
    Viele Grüße, Peter Rabe

  9. Ich habe auch das Problem mit einem stinkenden Duschabfluss

    Wichtig ist, dass man den herausnehmbaren Geruchsverschluss bzw. Haarfang nach dem Reinigen wieder "ordentlich" einsetzt. Das dauert seine Zeit. Man bekommt aber Übung. Die beiden O-Ringe und den Abfluss mit Duschgel so richtig "flutschig" machen - dann den Geruchsverschluss mit Gefühl aber doch kräftig ;-) hineindrehen. Wasser nachfüllen und den Wasserstand beobachten. Er sollte mindestens im oberen Drittel des Verschlusses sein und nicht sinken. Es passiert öfters, dass sich der untere nicht sichtbare O-Ring verklemmt und somit das ganze undicht ist. Die leichte Undichtheit kann man erst nach ca. 5 Minuten sehen, wenn der Wasserstand im Verschluss gesunken ist und somit wieder eine ununterbrochene Luftverbindung zum stinkenden Abfluss besteht. Ich habe ein Foto mit passendem Wasserstand beigefügt.

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort