Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Lagerfugen füllen

Hallo, ich habe vor 3 jahren ein Haus (bj 2000) gekauft. Mir ist nach und nach aufgefallen, dass in 3-4 ecken der jeweils äusserste Steine nicht, oder nur unzureichend, verklebt wurde. Die Steine sind KS und Porenbeton. Ich habe die Risse aufgemacht und gesehen, dass man eine Messerklinge in die Lagerfuge stecken kann. Sind wirklich bislang nur die äusseren Steine. Die Firma wurde wegen solcher Sachen damals wohl verklagt. Bei anderen sahen ganze Mauerwerke so aus. Jedenfalls wollte ich diese Lagerfugen neu füllen. Steine sind Nut und Feder und die Lagerfuge ist nur ca 2mm breit. Und da besteht das Problem. Die Fugenkellen, die ich gesehen habe fangen ab 5 mm an. Jetzt hab ich überlegt ob ich die Fuge nicht mit Injektionsmörtel füllen kann? Aus Erfahrung weiß ich, dass er sehr gut härtet und viel aushält. Mit der Spritze würde ich auch besser reinkommen. Statisch scheint es kein Problem zu sein, da es wirklich immer nur ein Stein ist, der sich in den Putzrissen innen abzeichnet. Und da das Haus schon seit fast 16 Jahren steht, würden die anderen Sachen auch auffallen. Gerade weil wir auf Bergbaugebiet wohnenund sich hier einiges bewegt hat die erste Zeit.
Über einen Tipp zum füllen würde ich mich freuen. Danke im Vorraus

Name:

  • Gregor

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort