Ökologisches und biologisches Bauen

preussische Kappendecke - Brandschutz

Hallo,
wer weiss Rat? Wegen Umnutzung benötige ich einen Brandschutz F 30 unter dem Flansch. Die Flansche sind etwas rostig und gekalkt.
Welche Schritte sollte ich unternehmen, um die a) den Brandschutz zu gewährleisten und b) um keine Korrisionsbeschleunigung zu erleben?
Welches ist die kostengünstigste Lösung?
Welche Lösung kann man selbermachen?
Danke im Voraus
Freundliche Grüße

Name:

  • GMS Blume
  1. Preussische Kappendecke

    Hallo Frau/Herr Blume,
    ich weiß nicht so recht ob Sie wirklich eine Preussische Kappendecke (P.K.)vorgefunden haben. Übliche P.K. wurden während der Kriegsjahre errichtet, weil kein Stahl vorhanden war.
    Aber egal, entrosten Sie den sichtbaren Stahl, mit Rostschutzfarbe beschichten und anschließend z.B. mit Promatplatten verkleiden. Es gibt auch sog. "Brandschutzbeschichjtungen" für Stahl, z.B. Fa. Hensel GmbH, Börnsen, obwohl ich nicht gerne Hersteller nenne, um zu verhindern, dass gemeint wird, ich sei einer deren Söldner.
    Viel Erfolg!

  2. preussische Kappe

    Hallo GMS Blume,
    Diese Kappenausbildung gibt schon länger, dementspechend stark angerostet sind sie. Für den F30 Brandschutz hat sich hierbei ein Brandschutzanstrich F30(nicht von Baumarkt) bewährt. Dazu muss eine sehr gründliche Entrostung vorgenommen werden. Brandschutzplatten sind wegen der Wölbung der Decke eher schlecht geeignet.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort