BAU.NET - hier sind Sie:

Ökologisches und biologisches Bauen

Abschirmung gegen Elektrostrahlung hauseigener Stromleitung

Hallo,
wir renovieren gerade ein altes Fachwerkhaus und werden die Stromleitungen (NYM 3- und 5-pol) in der Fußleiste laufen lassen. Diese führen notwendiger Weise am Bett unseres Kindes vorbei. Ebenso laufen dort die Heizungsrohre entlang.
Welche Möglichkeiten gibt es, diese Leitungen abzuschirmen? Reicht es aus ca. 4 m der Leitungen abzuschirmen?
Viele Grüße

Name:

  • Detlef
  1. Und was ist mit dem Rest der Strahlung

    gibt ja noch mehr Quellen. z.B. Handy-Strahlung etc.
    Man kann ein Gebäude gut abschirmen (z.B. Metallgitter im Aussenputz, gibt glaub auch Abschirmtapeten). Nur günstig ist das nicht.
    Schnurloses Telefon hat sich dann auch erledigt und alles andere was mit "Funk" geht. Das wäre dann die notwendige Konsequenz daraus.
    Vielleicht wäre eine Strom-Freischalteinrichtung im Verteilerkasten für das jeweilige Zimmer die einfachere Variante.
    Einfach mal den Elektriker fragen.

  2. Kuckst Du hier: ...

    Kuckst Du hier:


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort