Wassersparen / Regenwassernutzung

Trinkwassernachspeisung vor oder nach der Pumpe

Hallo,
ich plane die Anschaffung einer Zisterne in einem komplett umgebauten Haus. D.h. ich habe auch schon Leitungen zur Regenwassernutzung verlegt.
Nun stehen die letzen Verlegearbeiten im Keller an, u.a. der Anschluss der "Sammelleitung". ICh habe mich nun nach Hauswasserwerken und Trinkwassernachspeisungen erkundigt und dabei festgestellt, dass die Nachspeisung immer vor der Pumpe erfolgt. Kann ich dies nicht auch einfach mit entsprechenden Rückschlagventilen hinter der Pumpe realisieren, sodass ich mir auch den Strom für die Pumpe sparen kann, wenn ich Trinkwasser nutze? ODer gibts hier irgendwelche Bedenken?
MfG
Christian

  1. Da

    gibt es keine Bedenken sondern klare Vorschriften. Die Nachspeißung muss baulich getrennt sein. Mit Rückschlagventil ist da nichts zu machen.
    Ausführliche Infos gips bei Mall.info oder Rewalux.de

  2. Und damit ist gemeint,

    dass die Trinkwasserleitung KEINE Verbindung mit der Regenwasserleitung hat !!! Freier Auslauf!!!

  3. Es geht juristisch bedingt

    nur der freie Auslauf vor der Pumpe - sonst machst du dich strafbar. Am besten im Internet nachsehen unter http://www.mall.info...asser-Grundlagen.pdf

    Name:

    • Barbara Rockstroh

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort