BAU.NET - hier sind Sie:

Architekt / Architektur

Berechnung Wandhöhe für unsymmetrische Giebelwand (HBO)

Ich habe eine Frage zur Abstandsflächen-Ermittlung nach der Hessischen Bauordnung (HBO 2011) für einen Neubau:

Richtung Nachbargrundstück steht eine unsymmetrische Giebelwand mit insgesamt 10m Breite (Dachneigung 30°).

Die linke Teilfläche (TF1) des Giebels mit 6,5m Breite hat links eine Höhe von 6,05m (Geländeoberkante bis Schnittpunkt Dachhaut) und rechts den First mit 9,8m Höhe.

Die rechte Teilfläche (TF2) des Giebels mit einer Breite von 3,5m hat links den First mit 9,8m Höhe und rechts eine Höhe von 7,78m (Geländeoberkante bis Schnittpunkt Dachhaut).

Wie ist die Wandhöhe H des Giebels und damit die Basis für den Abstand zum Nachbargrundstück zu errechnen?

Ist die Gesamtfläche der Wand (82,28 qm) durch die Gesamtbreite (10m) zu teilen, so dass sich 8,23m als Wandhöhe H für die Giebelwand ergibt?

Oder ist für jede Teilfläche die mittlere Wandhöhe (TF 1: 7,925m; TF2: 8,79m) zu ermitteln und daraus die mittlere Höhe für die gesamte Giebelwand (ergäbe für H 8,36m)?

Oder ist womöglich die mittlere Wandhöhe der Teilfläche TF2 (8,79m) für die Giebelwand maßgebend?

Herzlichen Dank im voraus?

PS: Die Giebelwand ist in dieser Art durch einen 3m breiten Ausschnitt im Grundriss für einen Carport an der Straßenfront entstanden. Das Haus hat im übrigen ein Satteldach.

Name:

  • Lothar

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort