Holzbau

Dach außen richtig lackieren

Hallo,

ich werde bei mir das Dach außen in Eigenleistung lackieren. Die Maserung soll nicht durchscheinen und das Holz soll weiss werden - d.h. keine Lasur.

Bisherige Empfehlungen für eine Farbe waren vorwiegend von den Firmen:

  1. Flügger (Auqa serie)
  2. Remmers
  3. Sikkens

Frage 1: Was könnt ihr Empfehlen? Bestimmte Produkte von den Firmen oben - oder gar eine ganz andere Firma?

Als Vorgehen zum Lackieren habe ich folgende Schritte rausgelesen:

  1. Grundieren (Grundierungsöl)
  2. (Deckender Primer)
  3. Lack 2x

Frage 2: Der deckende Primer (Grundierungsschicht 2) wird nur selten erwähnt - obwohl deren Funktion sehr sinnvoll zu sein scheint - wieso wird diese so selten erwähnt?

Frage 3: Ist der Auftrag der Farbe mehr als 2x Sinnvoll? Bringt das irgenwas ausser dickeren Auftrag?

Die Balken/Bretter liegt bereits auf dem Dach und Dach ist bedeckt von den Ziegelsteinen. Damit kann ich weder den Balken noch die Bretter vollständig lackieren. Ich habe aber gelesen, dass Holz, wenn es nicht von allen Seiten lackiert wird sich "dreht" oder so ähnlich.

Frage 4: Besteht diese Gefahr bei mir auch? Kann ich dem entgehen/engegenwirken? Was würdet ihr mir hier empfehlen?

Frage 5: Könnt ihr mir noch irgend was auf den Weg geben?

Danke.

Gruss
Walter

Name:

  • Walter Rebhan
  1. ich bin jetzt bei Jotun-Demidekk Ultimate ...

    ... (optimal) Täckfärg gelandet. Da gibt es ja laut Datenblatt kein Primer. Visir Grundierung + 2x Jotun Ultimate.

    Frage nach beidseitigen Färben wäre für mich noch offen.

    Wäre gut wenn mir hier helfen könnte.

    Name:

    • Walter Rebhan

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort