Installation: Elektro, Gas, Wasser, Fernwärme etc.

Brausearmatur schwergängig. Wasserdruck schuld?

Ich habe in meiner Dusche eine Thermostat Brausearmatur verbaut. Diese lässt sich mit der Zeit nur schwer aufdrehen. Ich musste sie bereits auswechseln wegen dem gleichen Problem. Zu Beginn besteht das Problem nicht, es kommt erst mit der Zeit. 2 Armaturen in 6 Monaten finde ich zu viel. Das Wasser ist wenig kalk-haltig. Der Wasserdruck beträgt leider etwas über 9 bar, weil der Druckminimierer nicht richtig funktioniert.

Was kann ich tun damit der Regler nicht so schwergängig zu drehen geht bzw das Problem nicht mehr auftritt?
Liegt es evtl am hohen Druck?

Danke Euch.

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Andreas Schipper
  1. 9 bar sind schon heftig

    da kann ein Zusammenhang mit Schwergängigkeit bestehen

    Ich habe aber die Erfahrung gemacht, daß Armaturen aus dem Baumarkt, in China hergestellt w erden, etwas schwergängiger sind und im Betrieb noch schwergängiger werden.

    Patronen zum Austausch gibt es dann natürlich auch nicht.

    Hin und wieder werden sie mit dem Namen eines Importeurs und Großhändlers versehen. Die Großhändler verkaufen sie natürlich nicht nur an Baumärkte....

    Damit werden sie aber nicht gleichwertig zu den Markenarmaturen.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort