Installation: Elektro, Gas, Wasser, Fernwärme etc.

stromkeise und adern im leerrohr

hallo, ich hatte diese woche ein praktikum als bauelektroniker. nun habe ich aber noch eine frage an die ich am freitag nicht mehr gedacht habe.
bei einer hausverkabelung muss jeder stromkreis der mit einer sicherung abgesichert ist in einem leerrohr verlegt sein. es darf kein zweiter stromkreis welcher eine andere sicherung hat mit in diesem leerrohr verlegt werden. dieser müsste dann wieder in einem extra leerrohr verlegt werden.
die kabel von einem lichtschalter und lampe dürfen aber im leerrohr des selben stromkreises verlegt sein.
das ist so doch richtig?

und wenn das so ist was machen dann eigentlich die leute die viele stromkreise haben, die haben ja dann eine wand aus leerrohr?

Name:

  • felix
  1. Man kann mehrere Stromkreise in einer Leitung

    bzw. einem Leerrohr verlegen, wenn die "Sicherungen" gemeinsam geschaltet werden. Das sind die Automaten, die eine mechanische Verbindung des Betätigungshebels haben. Am Zielpunkt kann man z. B. wieder 3 Einzelstromkreise daraus machen.

    In einem KNX-System werden allerdings die einzelnen Verbraucher von einem Aktor, der zwangsläufig in der Verteilung sitzen muß, über eine eigene Leitung angeschlossen. Da muß man eben ausreichend Wandfläche zur Verfügung haben.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort