BAU.NET - hier sind Sie:

Wassersparen / Regenwassernutzung

Suche wartungsfreies (oder -armes) Hauswasserwerk

Die Pumpe unseres (billigen) Hauswasserwerkes ist kaputt (dauerhaft eingeschaltet, baut aber keinen Druck mehr auf). Ich vermute, dass Probleme mit dem Druckbehälter während unseres Urlaubs dafür verantwortlich sind.
Als Ersatz hätte ich gerne ein HWW welches ohne Druckbehälter (und damit ohne Gummimembran mit begrenzter Haltbarkeit) auskommt.
Das HWW müsste auch damit zurechtkommen, dass über eine längere Zeit nur eine geringe Wassermenge entnommen wird (Tröpfelbewässerung).
Gibt es Hauswasserwerke (bzw. -automaten) die eine Drehzahlregelung besitzen und nicht nur ein/ausschalten, damit Stromverbrauch, Verschleiß und Bertriebsgeräusch reduziert werden?
Gibt es Bauformen von Druckbehältern die wartungfrei sind?
(Z.B. besitzt selbst ein Grundfos MQ 3-35 einen kleinen Druckbehälter. Ist dort eine Gummimembran verbaut die nach wenigen Jahren ausgetauscht werden muss? Muss man auch dort die Luftmenge/Druck im Kessel kontrollieren?)
Das HWW holt das Wasser aus einen eingespülten Saugrohr (Sand, Tiefe des Grundwassers etwa 3 m, Tiefe des Brunnen etwa 6 m). Das HWW steht im Keller, Förderhöhe ist etwa 3 m.
Verwendung zur Tröpfelbewässerung und allgemeiner Gartenbewässerung sowie zum Füllen von Kinderplanschbecken etc.
Welche Fabrikate kommen für unseren Bedarf in Frage?

Name:

  • Ulrich
  1. Kaufen

    ich habe eine Grundfos seit Jahren im Betrieb. MQ 35.
    Eine andere würde auch nie wieder kaufen, aber....
    Tröpfchenbewässerung...führt dazu das sie oft ein und aus schaltet, da kann es passieren die Pumpe nach einer Weile auf Störung schaltet.
    Der Ausgleichsbehälter in der Pumpe hat nur einen halben Liter und dient vornehmlich der Motorkühlung.
    Meine Grundfos ist jetzt...4 oder 5 Jahre alt, bekommt nur Pflege und sehr eisenhaltiges Wasser, auch mal nen Ladung Sand....und funzt einfach

    Name:

    • Herr Lar-2038-Zuc

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort