Ein grüner Garten zur Entspannung

Ein grüner Garten zur Entspannung

Endlich im neuen Heim eingezogen, man sitzt gemütlich auf der Terrasse, trinkt zur Belohnung ein Glas Wein und schaut auf seinen... na ja, Garten kann man das noch nicht wirklich nennen. Noch ist ockerfarbener Sand vorherrschend und teilweise liegen noch altes Material und vergessenes Werkzeug herum. Dabei ist der Garten genauso wichtig wie das Haus. Nicht nur innerhalb der eigenen vier Wände soll alles schön, neu und einladend aussehen, sondern auch draußen auf dem eigenen Grundstück. Denn zu den Vorzügen eines eigenen Hauses gehört ja für gewöhnlich auch der eigene Garten, den man mit allen möglichen Dingen ausstatten kann. Das Hausinnere ist wahrscheinlich schon mit hübschen Blumen von Flowerdreams ausgestattet. Nur im Garten fehlt es noch an grünen Akzenten.

Viel Arbeit, aber umso mehr Vergnügen

Denn so manch einem geht es wahrscheinlich eher darum, sich eine große Terrasse zu errichten, einen Teich anzulegen oder den langersehnten Pool zu bauen. Aber viel wichtiger ist es, sich erst einmal um eine hübsche Bepflanzung zu kümmern. Manch einer möchte gerne einen Garten, der so natürlich wie möglich aussieht. Man pflanzt also einfach Rasen, verstreut die Samen, auf die man Wert legt und überlässt den Garten dann sich selbst. Dabei wird schnell klar: Ein Garten dieser Art wird nicht nur für Menschen geschaffen, sondern auch für Schnecken und anderes. Wespen, Bienen und Würmer fühlen sich hier richtig wohl und werden sich in solch natürlich gehaltenen Gärten häufig aufhalten. Verständlich ist es da, dass manch einer seinen Garten lieber etwas mehr unter Kontrolle hat. Da wird regelmäßig der Rasenmäher angeschmissen, Unkraut wird gejätet und die Bepflanzungen sollten nur dort wachsen, wo man sie haben möchte. Für eine solche Art der Gartengestaltung wird viel Werkzeug benötigt. Menschen, die Wert auf ein ordentliches Aussehen ihres Gartens legen, haben aber häufig auch viel Spaß an der Arbeit. Sie sehen es als willkommene Abwechslung an. Geschmäcker sind da nun einmal verschieden. Hat man seine eigene Linie aber gefunden, kann die Arbeit im Garten richtig viel Spaß machen. Besonders bei der Ernte, wenn dann die Äpfel gepflückt und die Blumen abgeschnitten und in Vasen gestellt werden können, weiß man, dass sich die ganze Arbeit gelohnt hat.