Schützende Berufsmode auf dem Bau

Schützende Berufsmode auf dem Bau

Schützende Berufsmode auf dem Bau Wer auf dem Bau arbeitet, muss sich sowohl vor Unfällen als auch vor wechselnden Witterungsverhältnissen schützen. Ob Sonne, Regen oder Wind - bei Temperaturschwankungen und Co. kann die Arbeit schnell zur Belastung werden. Das gilt zumindest dann, wenn man sich für die falsche Kleidung entscheidet. Wenn Sie sich auf dem Bau rundum wohlfühlen möchten, brauchen Sie gut sitzende, wasserabweisende und windundurchlässige Kleidung – also Arbeitskleidung für jeden Bedarf. Natürlich sollten Sie auch das Thema "Sicherheit" nicht vernachlässigen: Gerade auf dem Bau können Unfälle entstehen, wenn durch die Kleidung kein ausreichender Schutz besteht.

Latzhose - ein zeitloser Klassiker

Latzhosen gehören zu den wichtigsten Kleidungsstücken für Bauarbeiter. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass die Hose aus hochwertigen Materialien besteht und eine gute Verarbeitung aufweist. Da Sie die Latzhose (fast) jeden Tag tragen werden, spielt auch die Pflegeleichtigkeit eine entscheidende Rolle. Wenn Sie bei der Arbeit nicht auf Komfort verzichten möchten, sollten Sie darauf achten, dass die Bund- und Taillenweite der Hose regulierbar ist. Mindestens genauso wichtig wie der Tragekomfort ist die Praxistauglichkeit des Kleidungsstücks: Gute Latzhosen sollten mehrere Taschen besitzen, in denen Sie kleine Extras wie Zollstock und Handy verstauen können.

Die idealen Schuhe für aktive Bauarbeiter

Da Sie als Bauarbeiter den ganzen Tag auf den Beinen sind, ist es wichtig, dass Sie hochwertige Schuhe besitzen. Die Schuhe sollten alle gängigen Anforderungen in Bezug auf Sicherheit erfüllen und Ihnen maximalen Komfort bieten. Ideal sind Modelle, die aus strapazierfähigem Leder bestehen und mit einer Schaftrand-, Laschen- und Knöchelpolsterung versehen sind. Werfen Sie vor dem Kauf auch einen Blick auf die Sohle: Da die Schuhe auf dem Bau hohen Strapazen ausgesetzt sind, sollte die Laufsohle antistatisch sowie öl-, säure- und hitzebeständig sein. Qualitätsschuhe zeichnen sich außerdem durch kleine "Extras" wie Stahlkappen und durchstichsichere Stahlzwischensohlen aus. Mit den richtigen Schuhen werden Sie sich auf dem Bau rundum wohlfühlen, ohne dabei Kompromisse im Bereich "Sicherheit" einzugehen.

Erstklassiger Schutz muss sein

Bauarbeiter haben einen gefährlichen Beruf, der oft an der körperlichen Substanz zehrt. Obwohl Unfälle niemals ausgeschlossen werden können, haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigene Sicherheit auf dem Bau zu erhöhen. Damit Ihnen das gelingt, sollten Sie in hochwertige Schutzkleidung investieren. Dazu gehört vor allem ein Profi-Schutzhelm, der Sie vor Steinschlägen, Stürzen und Co. schützt. Moderne Schutzhelme sind nicht nur größenverstellbar, sondern bieten auch einen integrierten Sonnenschutz. Abgesehen davon zeichnen sich gute Modelle durch regensichere Lüftungsschlitze, integrierte Regenrinnen und atmungsaktive Stirnschweißbänder aus.

Da Bauarbeiter viel mit ihren Händen arbeiten müssen, sind hochwertige Handschuhe ein absolutes Muss. Bei der Suche nach den idealen Arbeitshandschuhen sollten Sie darauf achten, dass das Modell aus robusten Materialien wie Schweinsnarbenleder besteht und angenehm zu tragen ist. Um im Winter bestens vor Kälte geschützt zu sein, lohnt es sich, ein zusätzliches Paar Arbeitshandschuhe zu kaufen, das warm gefüttert ist.