Baufinanzierung

Finanzierung möglich?

Hallo, wir (beide 29 J. + Kind 4 Jahre) planen im nächsten Jahr einen Hauskauf, gebrauchte Immobilie bis ca. 100000 € + 40000 € Investitionskosten.
Wir sind beide voll berufstätig, noch nicht verheiratet haben Eigenkapital 12500 € in Bausparverträgen bzw 25000 € dann Bauspardarlehen + einen Bausparvertrag der noch nicht voll ist, Summe 10000 € Bauspardarlehen. Unser monatl. Nettoeinkommen z.Zt. ca. 3100 € incl Kindergeld. Gegebenfalls werden wir nächstes Jahr heiraten. Ist eine Finanzierung 140000 € - 150000 € dann möglich?
Vielen Dank!

Name:

  • Mario&Anja
  1. Theoretisch ist es möglich

    Theoretisch ist die Finanzierung darstellbar. Wenn man von einer Finanzierung von rd. 140.000 Euro ausgeht, haben Sie bei einer 1 %-igen anfänglichen Tilgung eine Ratenbelastung von rd. 730 bis 750 Euro monatlich.
    Hinzurechnen sollten Sie die Bewirtschaftungskosten (überschlägig mit rd. 2- 2,50 Euro pro m² Wohnfläche und Monat) und eine Rücklage für spätere Instandhaltungsmaßnahmen.
    Ob die Finanzierung auch in der Praxis möglich ist, entscheiden allein Sie. Denn nur Sie können beurteilen, wieviel Ratenbelastung Ihr Haushaltsbudget verkraften kann.

  2. Baufinanzierung planen

    Hier können Sie nachlesen, was man bei der Planung einer Baufinanzierung beachten sollte. http://www.baufinanz...baufinanzierung.html http://www.baufinanzierung-bemu.de

  3. Finanzierung machbar...

    ...ja, wenn man Finanzierungssumme und Einkommen gegenüberstellt ist die Finanzierung gut darstellbar.
    Bedenken Sie nur eins:
    Wenn die, offensichtlich ja noch nicht konkret vorhandene, Immobilie 100 Tsd. Euro kostet und noch Maklerprovision anfallen sollte dann ist das Eigenkapital alleine für die Nebenkosten schon verbraucht. Somit müssten der Kaufpreis und die Renovierung voll finanziert werden.
    Viele Banken setzen den Beleihungswert wie folgt an:
    Kaufpreis + 50 % der Sanierung
    Das wären in Ihrem Fall 120.000 Euro
    und davon wird oft noch ein pauschaler Beleihungsabschlag von 10 % vorgenommen. Bei vielen Banken entwickelt sich also Ihr Finanzierungsvorhaben zu einer 130%-Finanzierung und ist damit nicht genehmigungsfähig.
    Eine Sanierung i.H.v. 40.000 € ist kein Pappenstil und kann leider auch von einem Architekten oder Bausachverständigen nie genau auf den Punkt genau kalkuliert werden. Wir machen immer wieder die Erfahrung dass am Ende die Renovierungskosten unserer Kunden aus dem Ruder laufen, trotz sorgfältiger Planung.
    Denken Sie also früh genug daran dass dadurch dass Sie die Renovierung mitfinanzieren möchten eine sorgfältige Sanierungsplanung unter Zuhilfenahme eines Architekten oder gleichwertigen bausachverständigen erforderlich sein wird.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort